• Zuhause in christlicher Geborgenheit: unser Selbstverständnis ...

Moderner Wohnkomfort auf historischen Mauern


Das AGAPLESION SOPHIENSTIFT ruht auf einem Gewölbe, das in seinen ältesten Teilen auf das 11./12. Jahrhundert datiert. Ein Schmuckstück des Seniorenzentrums ist der Treppenturm von 1604, der sehr gelungen in das Gesamtensemble integriert ist.

Die Inneneinrichtung weist neben modernen, funktionellen Ausstattungsmerkmalen viele liebevoll ausgesuchte Details auf, die auf die jahrhundertealte Geschichte des Hauses Bezug nehmen.

Bewohnerzimmer

Die Einzel- und Doppelzimmer (ca. 20 – 28 qm) sind alle barrierefrei und verfügen über ein eigenes Bad mit Dusche, Toilette und unterfahrbarem Waschtisch sowie elektrisch, einzeln einstellbare Sonnenschutzmarkisen. Die Grundausstattung der Zimmer umfasst ein modernes Pflegebett mit Nachttisch, einen geräumigen Einbauschrank, einen Tisch mit Sessel oder Stuhl, Telefon- und TV-Anschluss sowie eine Personalrufanlage. Zwei leistungsfähige Lüftungsanlagen sorgen ständig für die Zufuhr von Frischluft.

Zur individuellen Gestaltung des eigenen Wohnraums ist das Mitbringen vertrauter Möbelstücke ausdrücklich erwünscht. Kleine Haustiere dürfen nach Absprache prinzipiell mit einziehen.

Die privaten Zimmer verteilen sich auf vier Wohnetagen. Zwei Aufzüge verbinden alle Etagen untereinander und gewährleisten den problemlosen Zugang zu allen Räumlichkeiten des Hauses.

Gemeinschaftsräume

Über das eigene Zimmer hinaus bieten wir verschiedene, liebevoll eingerichtete Aufenthaltsbereiche. Seit kurzem steht auch ein Internetanschluss bereit. „Silver Surfer“ können sofort starten, allen anderen Bewohnern helfen die Mitarbeiterinnen der Verwaltung beim Einstieg. Die Internetplätze befinden sich in der Wohnküche im Erdgeschoss.

Weitere Gemeinschaftsräume:

  • Cafeteria mit Terrasse
  • Speisesaal
  • Raum für kreatives Gestalten
  • Wohnzimmer im Stil der 50er Jahre
  • Leseraum mit vielen Büchern
  • Raum der Stille – „Sophienstiftkapelle“

Gartenfreuden

Der begrünte Innenhof ist schwellenfrei zugänglich. Bei schönem Wetter laden Pavillons mit bequemen Sitzgruppen zum Verweilen ein. Dabei kann man die Aussicht auf den über 400 Jahre alten Treppenturm genießen.

Bewohner können sich auch an der Gartenarbeit beteiligen – sei es bei der Pflege der Obstbäume oder der Blumenbeete, sei es beim Bestellen des Kräutergartens. Kräuter und Gewürze wachsen hier in Hochbeeten, damit auch Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer Pflanzen als Paten betreuen können.

Ein Pfad der Sinne lädt ein, mit Händen und Füßen verschiedene Untergründe und Materialien wie Sand, Steine und Holz zu erfühlen.

IMPRESSIONEN

Garten
Über 400 Jahre alter Treppenturm
Eingangsbereich
Bewohnerzimmer