• Zuhause in christlicher Geborgenheit: unser Selbstverständnis ...

Modernes Wohnambiente


Das AGAPLESION SIMEONSTIFT besteht aus dem 2008 eröffneten Graf-Zinzendorf-Haus und einem im April 2012 eingeweihten Neubau. Die Einrichtung ist durchgängig barrierefrei gestaltet, über Aufzüge sind alle Wohnbereiche bequem zu erreichen. Diese verteilen sich wie folgt:

  • Wohnbereich 1 „Hans Giebner“
    Neubau, Erdgeschoss
    33 Einzelzimmer

  • Wohnbereich 2
    Neubau, 1. Obergeschoss
    42 Einzelzimmer

  • Wohnbereich 3 „Wilhelm Möller“
    Neubau, 2. Obergeschoss
    41 Einzelzimmer

  • Wohnbereich 4 „Graf-Zinzendorf-Haus“
    Graf-Zinzendorf-Haus, Erdgeschoss und 1. Obergeschoss
    48 Einzelzimmer (je Etage 24)

  • Wohnbereich 5 „Hermann-Kaiser-Haus“
    Hermann-Kaiser-Haus, Erdgeschoss, 1. und 2. Obergeschoss
    bisher: 47 Einzelzimmer
    Zurzeit wegen Sanierungsplanung geschlossen.


Bewohnerzimmer

Jedes Zimmer verfügt über ein großes, barrierefreies Bad mit Dusche und WC. Im Wohnbereich 4 sind die Bäder innenliegend, werden aber über eingebaute Tageslichtsäulen – Röhren, die das Tageslicht vom Dach in die Bäder leiten – „beleuchtet“.

Zur Grundausstattung aller Zimmer gehören ein modernes Pflegebett mit Nachttisch, ein Einbauschrank mit Schiebetüren inkl. Safe und eine Rufanlage (Schwesternnotruf) mit Telefon. Darüber hinaus kann das Zimmer individuell mit eigenen Möbeln wie Sessel, Kommoden und Sekretär, Dekorationsgegenständen wie Gardinen und Bildern sowie persönlichen Erinnerungsstücken gestaltet werden.

Gemeinschaftsflächen

Alle Wohnbereiche haben ein geräumiges Pflegebad, einen großen, wohnlichen Aufenthaltsraum mit integrierter Küchenzeile und ein Dienstzimmer für die Pflegekräfte, das vom Gemeinschaftsraum durch eine Glaswand getrennt ist, wodurch jederzeit ein Blickkontakt ermöglicht wird.

Vom Gemeinschaftsraum im Wohnbereich 1 im Erdgeschoss gibt es einen direkten Zugang auf die großzügige Terrasse.

Die Wohnbereiche 2 und 3 besitzen einen zweiten Raum für Gruppenaktivitäten und Begegnungen. Darüber hinaus befindet sich im 2. Obergeschoss des Neubaus ein „Wellness“-Raum. Er dient als Friseursalon und zur Nutzung für weitere Wellnessangebote (Kosmetik, Maniküre, Pediküre u. ä.). Eine Anlage für kneippsche Anwendungen rundet das Angebot ab.

Im Erdgeschoss des Neubaus befindet sich der neue Haupteingang mit Empfang, den Büros der Heim- und Pflegedienstleitung und der Verwaltung. Daneben befindet sich die Küche, in der täglich alle Mahlzeiten frisch zubereitet werden. Daran schließt sich ein großer Mehrzweckraum an, der gleichermaßen Fest- und Speisesaal ist, als Cafeteria genutzt wird und einen offenen Andachtsraum beheimatet.

IMPRESSIONEN

Parkanlage
Gemeinschaftsküche
Bewohnerzimmer
Aufenthaltsbereich
Erinnerungsmöbel